Schnee auf Teneriffa – Gran Canaria kaum betroffen

Bild Info: So sieht der mit Schnee bedeckte Teide aktuell aus. Bild: Screenshot Television Canarias.

Kanarische Inseln – Der aktuelle Sturm trifft wieder einmal die kanarische Insel La Palma am schlimmsten. Starker Wellengang, Regen und Sturm machen den Menschen dort zu schaffen. Aber auch auf Teneriffa sind die Auswirkungen zu spüren. Im Norden der Insel sind die Temperaturen deutlich abgesunken und ohne Wintermantel kann man das Haus zurzeit nicht verlassen. Auf dem Teide liegt sogar der erste Schnee der Saison. Dieser bleibt nach aller Voraussicht auch bis mindestens Dienstag dort liegen. Gran Canaria hingegen ist von dem aktuellen Unwetter nicht so stark betroffen wie beim letzten Sturm. Lediglich im Norden der Insel müssen die Fischer in den Häfen bleiben. Der Süden von Gran Canaria erfreut sich Indies über gutes Wetter und die Fischer können hier wie gewohnt der Arbeit nachgehen. – TF

Ähnliche Beiträge