Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNews

Warnstufe Orange: 40 Liter Regen pro m2, Straßensperren und Windgeschwindigkeiten bis 50 Km/h

Gran Canaria – Der staatliche Wetterdienst AEMET hat die Warnstufe von Gelb auf Orange erhöht, die gilt für Starkwinde in den Bergen von Gran Canaria. Es werden in den nächsten Tagen Windgeschwindigkeiten von 50km/h und mehr erwartet. Die betrifft auch die Inseln La Palma und Teneriffa. Starke Regenfälle haben bereits die Insel erreicht, besonders im Osten, Westen und Süden der Insel kam und kommt es zu starken Regenfällen mit bis zu 40 Liter pro Quadratmeter. Die GC-605, die die Gemeinde Mogan mit dem Ort Ayacata verbindet, musste bereits wegen mehreren Stein und Schlammlawinen gesperrt werden. Im Kreis San Bartolomé de Tirajana wurden bisher die stärksten Regenfälle gemeldet. In San Nicolas wird der Wind am stärksten werden. In den nächsten Tagen ist also äußerste Vorsicht geboten, wenn man sich draußen aufhalten muss. – CK

Ähnliche Beiträge

Neu bei uns: Hotel Preisvergleich für Gran Canaria und mehr

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Auch heute Anstieg der Inzidenzen gemeldet

admin

Ein „verstecktes“ Gutachten belegt, dass die Zementfabrik seit 2020 keine Konzession mehr hat

admin