Dertour

EXTREME Wetterbedingungen – Kanaren im Griff eines Herbststurmes

Bild Info: Satelietenbild, quelle AEMET

Kanarische Inseln – Nicht nur, dass der Tropensturm “Sandy” die Ostküste der USA verwüstet, ist zurzeit ein Thema, auch die starken Wetterbedingungen, die zurzeit auf den Kanarischen Insel herrschen. Einer Meldung von 18:30 Uhr zufolge fällte auf befristete Zeit die Schule auf den Inseln La Palma und Teneriffa aus. Weitere Informationen hierzu gibt es bei den zuständigen Behörden. Grund für den Schulausfall sind die aktuellen Wettereiereignisse auf den Kanarischen Inseln. Die Warnstufe Orange wurde auf alle Inseln, bis auf Lanzarote, ausgeweitet. Die Warnung gilt mindestens noch bis morgen Abend. Wir haben die Ereignisse des Tages kurz zusammengefasst:

Auf La Palma wurden bisher 7 Flüge gestrichen und 2 mussten umgeleitet werden, um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Hier hat der Herbststurm bisher auch den meisten Schaden angerichtet. Die Straßen LP-403, LP-214, LP-105 und LP-109 sind gesperrt. Entweder durch Beschädigung oder aus Sicherheitsgründen. In der vergangenen Nacht wurden Windgeschwindigkeiten von über 100 Km/h gemessen. Der Notfallplan wurde aktiviert, ebenso auf El Hierro, La Gomera und Teneriffa. Auf den beiden kleinen Inseln werden Windgeschwindigkeiten von ca. 85 Km/h erwartet.

Auf Teneriffa ist es auch nicht besser, hier werden besonders in den Gemeinden La Orotava und Vilaflor Windgeschwindigkeiten von 90 Km/h erwartet. Der Rest der Insel wird mit ca. 75 Km/h zurechtkommen müssen. In der vergangenen Nacht wurden hier Windböen mit 115 Km/h gemessen.

Auf Gran Canaria muss man in den Bergen mit 90 Km/h rechnen. Im Norden der Insel werden es etwa 85 Km/h und auf dem gesamten Rest immerhin noch 75 Km/h. Die Autobahn GC-1 gleicht zwischen Telde und dem Süden schon einem Waldstück, überall liegen Äste und Palmenwedel herum, es ist nicht ungefährlich die Autobahn zu nutzen, also achtgeben! Die Flugzeuge landen auch nicht wie üblich von Süden, sondern zurzeit von Norden. Der Start findet Richtung Süden statt. Über Ausfälle ist bisher nichts bekannt.

Auf allen Inseln gilt hierbei ebenfalls die Warnung, dass innerhalb von nur 12 Stunden ca. 100 Liter Regen fallen können, pro Quadratmeter! In einer Stunde werden Maximalwerte von ca. 30 Liter erwartet.

Lediglich Lanzarote scheint halbwegs verschont zu werden, hier ist es nur Warnstufe Gelb. Etwa 60 Liter regen pro Quadratmeter in 12 Stunden werden hier erwartet. – TF

Ähnliche Beiträge