Zwei Drogenringe auf den Kanarischen Inseln gesprengt

Bild Info: Der Polizei ist ein größerer Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Ein großer Schlag gegen zwei Drogenringe wurde heute bekannt gegeben. Die oberste kanarische Polizeibehörde teilte mit, dass die nationale Polizei (Policia National) an zwei Fällen mitgearbeitet hat, die zur Sprengung von zwei Drogenringen geführt hat. Die Mitarbeit der Polizei führte zu 69 Festnahmen von vermutlichen Straftätern. Insgesamt wurden bei den Festnahmen 440 Kilogramm Kokain und 9 Kilogram Heroin sichergestellt.

Bereits vor zwei Jahren wurden hier die Ermittlungen aufgenommen. Zu der Zeit hatten die Ermittler Kenntnis darüber erhalten, dass ein oder sogar mehrere Drogenringe auf den Kanarischen Inseln aktiv sind. Von den Straftätern wurden verschiedene Transportmöglichkeiten genutzt, damit die Drogen auf die Inselgruppe kommen konnten. Beispielsweise wurden verschiedene Frauen dazu genutzt, um verbotene Substanzen per Flugzeug in Ihrem Koffer oder sogar am Körper auf die Inseln zu bringen.

Als die ersten Verdachtsmomente aufkamen, wurden auch Telefone angezapft, die dann klar machten, dass es sich um zwei verschiedene Banden handelt. Damit war es dann nur noch eine Frage der Zeit bis genügend Beweise vorlagen, um einen Zugriff zu ermöglichen. – TF

Ähnliche Beiträge