4 Jahre alter Junge durch Maschine getötet

Bild Info: Die Ärzte im Centro de Salud konnten nichts mehr für den Jungen tun. Bild: Archiv

Gáldar – Am späten Samstagabend (gegen 22 Uhr) gab es in Agazal, einem Stadtteil von Gáldar einen schrecklichen Unfall, bei dem ein 4 Jahre alter Junge ums Leben gekommen ist. Laut Television Canarias uns EFE wurde der Junge von einer schweren Maschine in der Garage der Eltern zerquetscht. Der Junge spielte mit seinem 2 Jahre alten Bruder in der Garage, als die Maschine sich absenkte und den Jungen einklemmte. Die Eltern haben sich umgehend auf den Weg in das Centro de Salud nach Santa Maria de Guia begeben.

Der dort im Dienst stehende Arzt hat sofort einen Krankenwagen angefordert, um den Jungen in das Universitätskrankenhaus nach Las Palmas bringen zu lassen. Er versuchte vergeblich den Jungen zu reanimieren, lediglich der Tot sei feststellbar gewesen.

Die Gurdia Civil hat die Ermittlungen aufgenommen, denn die Unfallumstände sind unklar, wieso konnte die Maschine einfach starten und sich absenken? In jedem Fall können die Eltern damit rechnen, dass die Sorgfaltspflicht nicht eingehalten wurde, denn wer lässt seine Kinder in der Garage spielen, wo schweres Gerät steht? – CK

Ähnliche Beiträge