Lopesan will Sporthafen in Meloneras bauen

Bild Info: Der Hafen von Pasito Blanco soll nicht der einzige bleiben, wenn es nach den Plänen von Lopesan geht. Bild: JUAN RAMON RODRIGUEZ SOSA - flickr

Meloneras – Wie das Portal Touristik Aktuell berichtet, plant die Hotelkette Lopesan in Meloneras einen Sporthafen und hat entsprechende Anträge wohl schon eingereicht. Laut den Bericht soll der Sporthafen 415 Liegeplätze anbieten und etwa 35 Millionen Euro kosten. In dem Betrag ist auch ein Yachtclub und eine Segelschule sowie ein Einkaufzentrum eingeplant.

Nach den Plänen von Lopesan sollen die Strände von Meloneras und Pasito Blanco auch mit einer Promenade verbunden werden. Sand soll zudem angeschüttet werden. Das Antragsverfahren läuft und de Anträge müssen noch von der kanarischen und spanischen Regierung genehmigt werden.

Nun ergibt die Attacke von Lopesan auf das Riu Oasis bzw. die Neubaupläne des Hotels auch ein anderes Bild. Man stelle sich vor, das Lopesan den Hafen tatsächlich bauen darf und Riu dürfte nicht umbauen, dann hätte Lopsan eine absolute Marktmacht in Meloneras. Hinter diesem Hintergrund kann man nur hoffen, dass die Gremien den Abriss und Neubau des RIU Oasis endlich beschließen.

Lopesan sollte also mit den Argumenten vorsichtig sein, denn das spanische Küstengesetz gibt viel Raum für Anträge, um auch dieses Projekt zu bombardieren. – TF

Ähnliche Beiträge