Dertour

416 Einsätze des freiwilligen Katastrohenschutzes im Jahr 2012

Bild Info: Die freiwillgen Helfer bei der Arbeit am Strand. Bild: MaspalomasAhorra

San Bartolomé de Tirajana – Gestern wurde der Bericht des freiwilligen Katastrophenschutzes veröffentlich, indem festgehalten ist, wie viele Stunden die freiwilligen Helfen bei wie vielen Einsätzen geleistet haben. So wurden insgesamt 416 Einsätze mit 1841 Stunden von den freiwilligen Helfen des Katastrophenschutzes geleistet.

Insgesamt arbeiten 60 Männer und Frauen freiwillig beim Katastrophenschutz in San Bartomolé de Tirajana. Die 60 Personen haben an 284 Einsätzen zur Prävention teilgenommen, also waren bei Veranstaltungen wie z.B. dem Karneval vor Ort, um für die Sicherheit der Menschen zu sorgen. Oder aber ach bei anderen Events wie Sport- und Musikveranstaltungen.

Zudem wurde die Truppe bei 74 Einsätzen in dringenden Fällen, wie Verkehrsunfällen oder Bränden eingesetzt. Aber auch bei der Bergrettung und der Suche nach vermissten Personen.

Außerdem ist man mit 58 „Einsätzen“ für Kursleitungen und Wartungen verantwortlich gewesen. Damit zeigt sich, wie wichtig die freiwillige Arbeit auch auf Gran Canaria ist.

Wir möchten uns auf diesem Wege auch bei den freiwilligen Helfern des Katastrophenschutzes bedanken! – TF

Ähnliche Beiträge