Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

500 Kilo Kokain im Wert von 135 Millionen Euro beschlagnahmt

Gran Canaria – Am 17. Juli wurde auf dem Boot „Maid of Orleans“ die Menge von 500 Kilo Kokain beschlagnahmt, dis hat einen Gegenwert von 135 Millionen Euro und sollte auf Gran Canaria sowie Teneriffa in den Verkauf gebracht werden. Es wurden 9 Personen verhaftet, die auf dem Boot anwesend waren. Das Schiff stand unter Verdacht illegalen Menschenhandel zu betreiben und wurde daher von der Polizei untersucht, dabei wurde das Kokain entdeckt, es stammt vermutlich aus Kolumbien und sollte über die Kapverdischen Inseln zu den Kanaren gebracht werden.

Nach Angaben der Polizei soll die Menge für etwa 8,4 Millionen Dosen ausgereicht haben. Ziel des Bootes ward er Hafen von Las Palmas, von hier aus sollten die Drogen in ein Kilo Paketen weiterverteilt werden.

Damit ist der Polizei erneut ein harter Schlag gegen die Drogenmafia gelungen. – CK

Ähnliche Beiträge

Subvention: Kanaren stellen 2,15 MIO € für Fluggesellschaften bereit

admin

Ausschreibung: Bei Schneefall sollen die Berge per Schranke gesperrt werden

admin

Klimawandel? – Der Herbst 2017 war auf den Kanaren viel zu Trocken und viel zu Warm

admin