Dertour

Bald doch ein neuer Wasserpark im Süden?

Bild Info: Das Aqualand könnte nun doch bald Konkurrenz der Familie Kiessling bekommen. Bild: Archiv

San Bartolomé – Wird es nun doch einen Wasserpark im Süden von Gran Canaria geben? Wie Canarias7 berichtet hat Wolfgang Kiessling, der Präsident des Loro Parque auf Teneriffa beästätigt, das es einen „Vorvertrag“ für das Land in El Veril gibt. Dort soll der größte Wasserpark Europas entstehen. Zuletzt gab es nur berichte darüber, dass der Park wohl nicht gebaut werden kann, weil man sich nicht mit den Grundstücksbesitzern einigen konnte.

Am kommenden Montag wird Wolfgang Kiessling it Vertretern der Inselregierung und der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana sowie der Familie Castillo, die das Land besitzt, zusammen kommen, um territoriale Fragen und “alle” Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Wolfgang Kiessling hat zwar den Vertrag für den Kauf des Landes bestätigt, aber über eine Kaufsumme wird nicht gesprochen, lediglich das dieser „befriedigend für beide Seiten“ sei, wurde gesagt.

Kiessling deutete auch an, dass es immer noch „Verpflichtungen“ gegenüber einer chinesischen Delegation gibt, die bald auf Teneriffa erwartet wird, damit möchte er wohl indirekt klarstellen, dass wenn es jetzt nicht zu einem Ergebnis kommt, dann ist es endgültig vorbei.

Er ist unterdessen immer davon überzeugt gewesen, dass „obwohl es schwer sein wird, werden wir letztlich zusammenfinden“. Das aktuelle Problem ist nun nicht mehr der Kauf des Landes, sondern die entsprechenden Genehmigungen der Verantwortlichen Politiker, wobei diese sich immer positiv über diesen Wasserpark geäußert haben. Am Montag wird es wohl mehr Informationen geben. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Kein Siam Park auf Gran Canaria, dafür in China, vom 01.02.2013

Ähnliche Beiträge