Kanarische Inseln liegen auf Platz zwei der Reiseziele für Spanier

Bild Info: Die Dünen von Maspalomas werden häufig auf Postkarten abgedruckt und fast jeder Spanier weiß wo diese liegen. Bild: Infos-GranCanaria / MF

Kanarische Inseln – Die Spanier sind in dem Vorbereitungen für den Sommerurlaub. Insgesamt 80% der Spanier planen derzeit einen Urlaub im Sommer. Die Wahl der Reiseziele hängt bei den Spaniern auch viel von den Angeboten an den Reisezielen ab. Für die Spanier sind die Kanarischen Insel das auf platz zwei liegende Reiseziel, in der Beliebtheitsskala. So zumindest das Reiseportal Tripadvisor, dass diese Daten auf eine durchgeführte Umfrage stützt. Lediglich Andalusien liegt vor den Kanarischen Inseln.

Laut dieser Umfrage planen 80% der Spanier einen Urlaub. 43% planen sogar eine internationale Reise. Lediglich 34% der Spanier wollen im Innland bleiben und bei diesen Spaniern liegen Sonne, Strand und Meer ganz weit vorn.

Die Spanier können aufgrund der Krise zwar nicht mehr so häufig und lange reisen, wollen sich dies doch nicht nehmen lassen. Etwas mehr als die Hälfte (56%) können maximal eine Reise pro Jahr planen, 36% planen sogar zwei mal in den Urlaub zu reisen. Nur 7% wollen/können noch öfters in den Urlaub reisen.

Die meisten (50%) planen eine Reise zwischen 7 und 15 Tagen, 13% sind mit 15 bis 20 Tagen am planen.

Überraschend ist jedoch, dass 68% der befragten das Budget für Urlaub in diesem Jahr erhöht haben. 30% hingegen haben das Reisegeld reduziert bzw. mussten es reduzieren. Fast die hälfte der Urlaubsplaner (43%) wollen für den Sommerurlaub zwischen 500 und 1.500 Euro investieren. 28%, also fast ein Drittel, will sogar zwischen 1.500 und 3.000 Euro investieren.

Die kosten sind natürlich ein wichtiger Faktor bei der Beeinflussung des Reiseziels. 49% gaben an, nur nach einen günstigen Preis Ausschau zu halten, dabei sei das Reiseziel dann nicht so wichtig. Die meisten buchen 1-2 Monate vor der Reise erst den Urlaub. Der Monat August in diesem Jahr der Hauptmonat, mit 36% aller Spanier, die dann in den Urlaub reisen wollen. Familien suchen vermehrt nach Angeboten im all inklusive Bereich. – TF

Ähnliche Beiträge