Dertour

Gerichtsurteil: Anwohner von Ojos de Garza dürfen bleiben, vorerst

Bild Info: Ojos de Garza soll für die neue Startbahn ab 2025 geräumt werden. Bild: Screenshot Television Canarias

Telde – Die Enteignung der Anwohner in Ojos de Garza ist vorerst vom Tisch. Nachdem der Oberste Grichtshof zwei Urteile gefällt hat, hat sich die Betreibergesellschaft AENA dazu entschlossen, die Anwohner noch nicht zu enteignen. Der sogenannte „Masterplan“ für die dritte Startbahn am Flughafen von Gran Canaria beinhaltet auch die Enteignung der Anwohner von Ojos de Garza, damit die Landebahn gebaut werden kann.

Dagegen hatten die Anwohner geklagt und nun recht bekommen. Sollte die Enteignung vor dem geplanten Bau im Jahr 2025 stattfinden, sei diese Enteignung illegal und könnte von den Gerichten gestoppt werden. AENA sieht dies nun auch ein und lässt die Anwohner bis zum geplanten Start des Baus weiterhin in Ojos de Garza wohnen. – TF

Ähnliche Beiträge