Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

Gewaltberatungszentrum wird in San Mateo, nicht San Bartolomé, eröffnet

Lesedauer < 1 Minute

San Mateo – Gestern berichteten wir über das neue Gewaltberatungszentrum für Frauen und Kinder häuslicher Gewalt. Nun wurde eine Information vom Stadtrat, Manuel Vargas aus San Bartolomé richtiggestellt. Das Zentrum wird nicht im Inselsüden, also Maspalomas, San Fernando etc. angesiedelt, sondern in der Gemeinde San Mateo. Das Zentrum ist lediglich auch für den Inselsüden mitverantwortlich.

Begründet wird diese Entscheidung mit der Tatsache, dass die kanarische Regierung und die Regierung von Gran Canaria entschieden an der Finanzierung beteiligt sind. Man wollte ein Zentrum finanzieren, welches so viele Gemeinden wie möglich abdecken kann. Damit sind auch die Spekulationen vom Tisch, die gestern teilweise angestellt wurden, dass das alte Zentrum, welches im Januar geschlossen wurde einfach wiedereröffnet wird.

Ob die Frauen aus den südlichen Gemeinden tatsächlich den Weg nach San Mateo auf sich nehmen ist unklar, denn wenn man unter häuslicher Gewalt leidet, ist man auch oft nicht in der Lage, lange das Haus zu verlassen. Aber ein Zentrum zu haben ist besser, als keines zu haben. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Neues Beratungszentrum für häusliche Gewalt, vom 17.09.2013
Häusliche gewalt in Spanien normal – Gemeinde schließt Beratungszentrum, vom 31.01.2013

Ähnliche Beiträge

Noche San Juan – Musik & Feuerwerk auch in Playa del Inglés

admin

SPAR liefert zum 11. Mal in Folge Kartoffelsetzlinge an die Bauern auf Gran Canaria

admin

Surfer auf Heiligabend tödlich in Gáldar verunglückt

admin