Giganisches Offshore-Windrad eingetroffen – 5.000 Kilowatt für Gran Canaria

Bild Info: Die ersten Teile eines riesigen Offshore-Windrades sind im Hafen von Arinaga eingetroffen. Bild: Internet

Arinaga – Erneuerbare Energie ist auf Gran Canaria immer ein Thema. So ist jetzt im Hafen von Arinaga die erste Lieferung eines neuen Offshore-Windrades eingegangen. Der Prototyp wird mit 160 Metern das höchste Windrad in ganz Spanien werden und soll voraussichtlich am Anfang des nächsten Sommers in Betrieb gehen. Die ersten Tests sollen zwischen Juli und September stattfinden, dabei wird geprüft, ob das Rad einwandfrei funktioniert, danach wird es erst aufgebaut.

Das neue Windrad wird das höchste Gebäude auf Gran Canaria und überschreitet den Yaiza Tower (55 Meter) und das AC Hotel (89 Meter) um einiges. Alleine der Rotordurchmesser beläuft sich auf 128 Meter, jedes Rotorblatt hat eine Länge von 62,5 Metern und wiegt 15 Tonnen. Damit sind dies die größten Rotorblätter, die je in Spanien gebaut wurden, und zählen auch zu den größten in Europa.

Der Turm des Windrades ist alleine 90 Meter hoch und damit höher als die genannten Gebäude. Die Nennleistung liegt bei etwa 5.000 Kilowatt (kW) und übersteigt die bisherige Gesamtleistung der Insel um mehr als das doppelte. Die bisherigen Windkraftanlagen werden durch diese Nennleistung um das Zehnfache übertroffen. Damit kann man mit Recht sagen, Gran Canaria goes Green. – TF

Ähnliche Beiträge