Dertour

Maria Dolores, das Pestizidopfer ist wohl auf

Bild Info: Im Hospital Insular lag Maria Dolores mehrere Tage im Koma. Nun ist Sie entlassen worden. Bild: Screenshot Google

Las Palmas – Die Frau, die vor wenigen Tagen wegen einer Pestizidvergiftung in das Hospital Insular gebracht wurde, hat ausgesagt, dass ihr Mann (der bereits verhaftet ist), sie vergiften wollte. Sie hat auch gesagt, dass der Mann keine Rücksicht auf den Enkel genommen habe, der sich ebenfalls mit dem gleichen Essen den Hunger stillen wollte. Maria Dolores hat dies jedoch nicht zugelassen, sie gab dem Jungen glücklicherweise etwas anderes zum Essen.

Mittlerweile ist sie außer Lebensgefahr, bei dem Gift handelt es sich um ein Insektizid. Gestern sagte Sie dann, dass sie keinen Zweifel daran habe, dass der eigene Mann ihr dies antun wollte, da er des öfteren schon Drohungen in diese Richtung ausgesprochen habe.

Sie kann sich selbst nicht an viel erinnern, lediglich, dass das Essen sehr bitter schmeckte, sie ging zum Nachbarn, wo sie dann auch das Bewusstsein verloren hat. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Mann wegen versuchten Mordes in Telde verhaftet, vom 20.07.2013

Ähnliche Beiträge