Nach 25 Jahren: Fataga hat endlich eine Kanalisation

Bild Info: Das neue Punpwerk in Fataga soll das Abwasser endlich dahin bringen wo es hingehört, in ein Klärwerk. Bild: http://www.grancanariatv.com

Fataga – Was lange keiner mehr geglaubt hat, wurde nun Wirklichkeit. Das Kanalisationsnetz in Fataga nimmt nach 25 Jahren Planung und Bau den Betrieb auf! Immer wieder gab es Probleme mit Eigentümern, sodass die Bauarbeiten ins Stocken geraten sind. Am Dienstag wurde dann das Pumpwerk aktiviert, welches das Abwasser zur Kläranlage transportieren soll.

Jetzt beginnt für die Anwohner eine neue Ära, die Senkgruben, in denen das Abwasser bisher entsorgt wurde, können die Besitzer der Grundstücke nun endlich beseitigen. Neben den unangenehmen Tatsachen, die diese Senkgruben mit sich brachten, gab es auch immer wieder das Argument, dass die Umwelt dadurch stark belastet wurde, dies hat nun ein Ende.

Canaragua ist für die neue Kanalisation verantwortlich und bietet den Hausbesitzer Unterstützung an, bei der Anbindung an das neue Netz, dafür ist das Büro um CC Sonneland verantwortlich. Wenn man also genau wissen will, wo man sein Abwasser an das Netz anbinden kann, sollte man einmal das Büro von Canaragua besuchen.

Bevor das Netzwerk freigeschaltet wurde, wurden noch einige Tests durchgeführt, dabei wurden schon Fehler entdeckt, die aber im laufenden Betrieb ausgebessert werden können. Es ist nicht verwunderlich, dass gewisse Teile schon „marode“ sind, denn schließlich ist die neue Kanalisation schon in Teilen bis zu 25 Jahre alt. – TF

Ähnliche Beiträge