NATO Übung bis 20. April – Viele Kampfjets rund um Gran Canaria

Bild Info: Besonders am 16. und 17. April kann es laut werden, dann sind alle Maschienen im Einsatz. Bild: Screenshot Television Canarias

Gran Canaria – Wie in jedem Jahr, findet auch in diesem Jahr wieder eine NATO Übung in den Gewässern rund um Gran Canaria statt. Dies wird seit dem Jahr 2004 so gehandhabt. Es geht insbesondere um Luftübungen der Verbündeten. Dafür dient die Militärstation am Flughafen Gando als Basis, zudem wird der Militärflughafen von Lanzarote einen Teil der Truppen beherbergen,

Die Übung findet noch bis zu 20. April statt. Auf dem Flughafen Gando sind 261 Soldaten stationiert. Sieben F16 Maschinen, vierzehn F-18M, 12 EF-2000 und fünf C-101. Das Seegebiet bis 150 Kilometer östlich, 370 Kilometer westlich und 350 Kilometer südlich dient dabei als Übungszone.

Auf Lanzarote sind 76 weitere Soldaten stationiert und acht Flugzeuge, darunter auch ein Tankflugzeug VC-10 sowie die Airforce des Vereinigten Königreiches.

Die Hauptübung findet am 16. und 17. April statt, dann wird nahezu jedes Flugzeug in der Luft sein, es könnte also laut werden. Bei dieser Übung geht es darum, den Luftraum der Kanarischen Inseln zu verteidigen. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Nationen zu verbessern, sollte es mal zu einem Notfall kommen, will man vorbereitet sein.

Neben den britischen Einheiten befinden sich auch deutsche und belgische Einheiten mit in dieser Übung, sowie kanarische und Soldaten vom Festland. – JM

Ähnliche Beiträge