Dertour

Noche San Juan – 40.000 Menschen mit Bussen nach Las Palmas

Bild Info: Die Noche San Juan wird in Las Palmas immer besonders groß gefeiert. Grund ist die Stadtgründung die am 24. Juni erfolgte, so feiert man zwei Feste in einer Nacht. Bild: JUAN RAMON RODRIGUEZ SOSA

Gran Canaria – Bald ist es wieder so weit, die Noche San Juan steht vor der Tür (23. Juni). Überall auf Gran Canaria wird traditionell die längste Nacht des jahres gefeiert. Mit Freunden und Familie an den Stränden der Insel. Lagerfeuer, Musik, Essen, Feuerwerk, all dies gehört zur Noche San Juan dazu. Auch in diesem Jahr wird Las Palmas sich für einen Besucheransturm rüsten, so werden Sonderbusse eingesetzt, die bis zu 40.000 Menschen in die Stadt bringen und auch wieder zurück nach Hause. Alle Busse sollen im 10-Minutentakt Richtung Las Palmas fahren.

Insgesamt werden allein in Las Palmas 350 Mitarbeiter für die Sicherheit der Besucher abgestellt. Zudem wurden ein paar Straßen für den Busverkehr freigegeben, damit diese noch schneller die gewünschten Ziele erreichen. Autos, die auf Bürgersteigen parken, sollen abgeschleppt werden. Alles ist auf den öffentlichen Verkehr ausgelegt.

Man hofft darauf, dass wirklich 40.000 Menschen die zusätzlichen Busse verwenden, so würden viele Staus vermieden werden und allen Besuchern würde es noch mehr Spaß bereiten. Auch innerhalb der Stadt sollen die Stadtbusse zwischen den Bahnhöfen und dem Playa Las Canteras besonders oft zirkulieren. Zwischen 20 Uhr am Abend und 2 Uhr in der Nacht fahren die Busse Sonderschichten sagte der Bürgermeister.

Unterdessen hat Comprendes über die reduzierten Feuerwerke berichtet. Nach dem neuen spanischen Gesetz sind schwere Feuerwerkskörper nicht mehr erlaubt, die Menge an Pyrotechnik hat sich in Las Palmas von 380 Tonnen auf 45 Tonnen reduziert. Trotzdem soll es eine berauschende Noche San Juan werden. Wir wünschen viel Spaß! – TF

Ähnliche Beiträge