Policia Canaria – 4,2 Millionen Euro für das Ego von Rivero

Bild Info: Ein Wagen der Policia Canaria samt drei der 59 Beamten der Truppe. Unnötige Kosten für den Staatshaushalt. Bild: Screenshot Television Canarias

Kanarische Inseln – 4,2 Millionen Euro werden jährlich verschwendet, so der Abgeordnete der PP, Victor Moreno. Er meint damit die „Truppe“ der Policia Canaria. Diese zusätzliche Polizei wurde erst im Jahr 2009 gegründet und auch damals gab es schon einige Proteste gegen diese Gründung. Der Plan war es die Polizei mit einer Gesamtstärke von 1.700 Mann in den ersten drei Jahren zu versehen, doch tatsächlich sind es bisher nur 59 Beamte, die diese Polizeitruppe beschäftigt.

Victor Moreno fordert daher die „sofortige Beendigung“ dieser Polizeitruppe. Diese sei „Luxus, den wir uns nicht leisten können, und dient lediglich dazu das Ego des Präsidenten zu pflegen“.

Tatsächlich kann man auf den Straßen kaum einen Polizisten der Policia Canaria antreffen. Das eine oder andere Fahrzeug taucht mal auf und trotzdem fragt man sich, wozu gibt es diese Polizei überhaupt? Die Kernkompetenzen der Polizeiarbeit sind auf den Kanarischen Inseln klar unter den bestehenden drei Polizeieinrichtungen aufgeteilt, Policia Local, Policia Nacional und Guardia Civil teilen sich die Polizeiarbeit auf den Kanarischen Inseln genau so, wie auf dem Festland. – JM

Ähnliche Beiträge