Sperrung des Strandabschnittes in Playa del Ingles aufgehoben

Bild Info: Am Playa del Ingles kann wieder entspannt gebaded werden. Die Gefahr wurde beseitigt! Bild: Bodo Teichert / Wikipedia

Playa del Ingles – Nachdem am Donnerstag Nachmittag 600 Meter Strandabschnitt wegen Verunreinigung durch Abwasser in Playa del Ingles gesperrt werden mussten, haben die Behörden bereits am Freitag Mittag den Strandabschnitt wieder freigegeben und die Absperrungen entfernt. Um 11 Uhr begannen die Mitarbeiter der Gemeinde mit der Entfernung der Hinweistafeln und der Absperrzäune.

Es wurden 24 Stunden lang Wasserproben genommen und untersucht, nachdem festgestellt wurde, dass keine messbare Verunreinigung mehr bestand ist, die Entscheidung gefallen die Freigabe zu erteilen.

Reinigungsdienste haben den Zustand des Strandes kontrolliert und auch ein Hubschrauber hat aus der Luft das Meer abgesucht, es wurde jedoch nichts mehr gefunden.

Der zuständige Stadtrat José Carlos Alamo sagte gegenüber EFE, „wir haben gezeigt, dass wir bereit sind, schnell zu handeln, wenn eine Krise eintrifft, die den Schutz und die Sicherheit der Menschen gefährdet“.

In der Tat ging das ganze Szenario sehr schnell zu Ende, nicht einmal 20 Stunden hat die Sperrung des Strandabschnittes gedauert. Ob man zu beginn einfach nur übervorsichtig war, oder ob die Behörden tatsächlich „saubere“ Arbeit geleistet haben in der kurzen Zeit bleibt dabei offen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
600 Meter Strand am Playa del Ingles gesperrt – Abwasserverseuchung, vom 26.04.2013

Ähnliche Beiträge