Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Emalsa

Bild Info: Die Verwaltung von Emalsa in Las Palmas. Bild: Screenshot Television Canarias

Las Palmas – Wie Staatsanwaltschaft in Las Palmas de Gran Canaria mitteilte, wurde ein Verfahren eingeleitet gegen den Wassergiganten Emalsa. Grund für das Verfahren ist die Veruntreuung öffentlicher Gelder und Wirtschaftskriminalität. Dies steht im Zusammenhang mit angeblichem Betrug, so der Chefankläger Guillermo Garcia Panasco. Die ermittelnde Evangelina Rios wird auch den Bürgermeistern von Las Palmas, Juan Jose Cardona (PP), als Zeuge vorladen. – MF

Ähnliche Beiträge