Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

Strafemenge gegen Hundehalter in Las Palmas um 316% gestiegen

Las Palmas – Die Verordnung für Tierschutz in Las Palmas wurde überarbeitet, darunter fallen auch die Strafen. Diese reichen nun von 150 Euro bis 1.500 Euro. Seit dem gestrigen Donnerstag ist die neue Verordnung in Kraft, besonders die Strafen für das nichtbeseitigen des Hundekots wurden angehoben.

Die neue Verordnung wurde in Zusammenarbeit vom Tierschutzverein und der Hochschule für Tierärzte in Las Palmas entwickelt und es gab keine Einsprüche gegen die neue Verordnung.

Zudem wurde eine Statistik vorgelegt, dass es im ersten Halbjahr 2013 insgesamt 100 Disziplinarverfahren wegen Beschwerden bei der Heimtierhaltung gegeben hat. Im ersten Halbjahr 2012 waren es nur 24 Strafen, damit stieg diese rate um 316%! – TF

Ähnliche Beiträge

Kanaren könnten Pilotprojekt für EU-Reisezertifikat in Spanien bekommen

admin

Frau in Santa Brígida von Hund ins Gesicht gebissen

admin

CV Guaguas aus Las Palmas gewinnt den 8. Volleyball Copa del Rey seiner Geschichte

admin