Dertour

Suche: Kanarische Inseln – Finde: Teneriffa

Bild Info: Bei den beiden großen Suchmaschinen sind die "Kanarische Inseln" tatsächlich auf Teneriffa beschrenkt. Bild: Screenshots Google & Yahoo

Gran Canaria – Man sucht Kanarische Inseln und findet Teneriffa, so beschreibt es der Inselpräsident José Manual Bravo de Laguna bei einer Pressekonferenz anlässlich des Welt-Tourismus-Tages. Diese Tatsache ist „sehr Ernst“ meint er weiter. Denn die Kanarischen Inseln haben den Auftrag als Einheit vermarktet zu werden. Wenn man nun nach den Kanarischen Inseln sucht und als Erstes wird einem Teneriffa angeboten, verfälscht dies den Auftrag. Diese Suchergebnisse wurden zum Beispiel bei Google Earth, Google Maps und auch Yahoo Maps erzielt.

Wir haben einmal den Gegentest gemacht, was dabei rausgekommen ist, kann man auf dem Bild sehen. Tatsächlich wird bei den beiden Suchmaschinen Teneriffa als Mittelpunkt der Kanarischen Inseln ausgegeben. Mann könnte nun darüber streiten, warum dem so ist, die Suchmaschinen haben da ihre eigenen Algorithmen für. Wenn man die gleiche Suche bei BING macht, landet man übrigens auf Fuerteventura…

Wenn man nun bei Google auf „in der Nähe suchen“ klickt, und gibt dort z.B. Hotel ein, werden lediglich die Hotels auf Teneriffa angezeigt. Vorausgesetzt, man verschiebt den Kartenausschnitt nicht bis nach Gran Canaria.

Man kann sich nun sicherlich darüber streiten, ob nicht alle Inseln mit einem eigenen Marker bei den Map-Diensten versehen werden sollten, wenn man nach Kanarische Inseln sucht, aber ob dies technisch möglich ist kann bezweifelt werden.

Ein Hauptproblem, das es auf Gran Canaria im Allgemeinen gibt, ist die mangelnde Qualität an Webseiten, ob man nun die Unternehmenswebseiten anschaut oder aber auch die der Gemeinden, im Regelfall fühlt sich ein Internetuser von heute in die Vergangenheit der 90er zurückversetzt. Hier kann ein „Update“ auf eine moderne Webseite schon viel bewirken, doch viele denken noch immer, „ich habe ja eine, wozu neu investieren“. Die Zeit im Internet bleibt nicht stehen, und wenn man sich nicht mitentwickelt, dann steht man irgendwann hinten an. So hat es die Inselregierung nun selbst festgestellt. Hier wird ein stetiges Umdenken erforderlich, denn das Internet wird immer wichtiger. – TF

Weitere Links zum Thema:
Webdienstleistungen auch für den kleinen Geldbeutel – bei Pixeliaelectronics
Pixeliaelectronics auf Deutsch

Ähnliche Beiträge