Vater des getöteten Mädchens auf Kaution frei

Bild Info: Vor der ersten Kammer des Gerichts in Telde wurde die Freilassung auf Kaution festgelegt. Bild: Marie-Lan Nguyen/Wikipedia

Telde – Der Familienvater (Eloy Davila), der am vergangenen Samstag in Telde (La Garita) seine kleine Tochter durch einen Autounfall getötet hat, wurde wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Er befindet sich derzeit wieder auf freiem Fuß, nachdem eine Kaution hinterlegt wurde. Nach einem Tag der Anklageanhörung und erster Zeugenaussagen steht fest, dass der Mann rückwärts aus der Einfahr heraus fahren wollte und nicht bemerkt hat, dass seine kleine Tochter hinter dem Auto war.

Zudem war der Mann betrunken (0,4 pro Mille), was die Schuldfähigkeit intensiviert, trotzdem hat die Familie des Mannes das Gericht dazu bewog, den Mann auf Kaution freizulassen. Die ganze Familie des Mannes steht hinter ihm. Ein Bruder des Mannes brachte es auf den Punkt: „Er ist innerlich zerrissen, er ist ein guter Vater und Ehemann, es war ein schrecklicher Unfall. Wichtig ist, dass der Gerechtigkeit Genüge getan wird“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Kind stirbt durch aufprall eines Autos, vom 14.10.2013

Ähnliche Beiträge