Weniger Touristen, mehr Umsatz

Bild Info: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Die Zahl der Touristen, die die Kanarischen Inseln bis einschließlich April besucht haben ist um 1,2% gesunken, vergleicht man dies mit ganz Spanien, so sieht man, dass hier der Tourismus um 2,5% angestiegen ist. Jedoch ist der Rückgang nicht so schlimm wie er auf den ersten Blick scheinen mag. Denn der Umsatz der Tourismusindustrie auf den Kanarischen Inseln ist um 7% gestiegen, verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2012. Insgesamt wurden auf den Kanarischen Inseln 3,983 Milliarden € Umsatz im Tourismus erzielt.

Es ist auch bemerkenswert, dass die Ausgaben der Touristen seit Anfang dieses Jahres fast doppelt so hoch ausgefallen sind wie im Jahr 2012.

Die Kanarischen Inseln stehen im Vergleich zum Rest des Landes recht gut dar, denn 29,9% aller Touristen in Spanien waren auf den Kanarischen Inseln. Zudem gibt es hier die höchsten Ausgaben pro Tourist und das Tempo des Wachstums der Branche ist nirgendwo schneller als auf den Kanarischen Inseln.

Alleine im April konnte man einen Mittelwert von 1.047 € pro Person feststellen, das sind 117 Euro pro Person und Urlaubstag. Das zuständige Ministerium ist der Meinung, dass besonders das Vereinigte Königreich und Deutschland hier den ausschlaggebenden Punkt setzten. – TF

Ähnliche Beiträge