Arbeitslosenzahlen steigen auf den Kanaren um 0,71% im März 2014

Bild Info: Die Schlangen an den Arbeitsämtern wurden im März wieder etwas länger. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die Zahl der Arbeitslosen ist im März 2014 auf den Kanarischen Inseln wieder angestiegen um insgesamt 0,71%, dies teilte die zuständige Behörde mit. Damit haben die Kanarischen Inseln den Schwung nicht halten können, in ganz Spanien sank die Zahl der Arbeitslosen sogar leicht. 0,35% (16.620) der zuvor als arbeitslos gemeldeten Personen sind wohl wieder in Lohn und Arbeit.

Damit liegt die absolute Zahl an Arbeitslosen in Spanien derzeit bei 4.795.866 Menschen.

Besonders stark zurückgegangen ist die Zahl der Arbeitslosen auf den Balearen (-3,92%), in Kantabrien (-2,88%) und Murcia (-2,1%).

Am stärksten angestiegen ist die Zahl der Arbeitslosen jedoch im Baskenland, hier mussten sich 1,2% mehr Menschen bei den Arbeitsämtern einfinden als noch im Februar. Auch Andalusien liegt mit einem Anstieg von 0,94% noch vor den Kanarischen Inseln. – TF

Ähnliche Beiträge