Bettenmangel bremst die Entwicklung auf dem russischen Markt für Gran Canaria aus

Bild Info: gehobene hotels ab 4-Sterne sind für den russischen Markt am interessantesten. Bild: Infos-GranCanaria.com/TF

Gran Canaria – Der Januar brachte auf Gran Canaria eine Auslastung der Hotelbetten von 91,1%, was der höchste Wert auf den Kanarischen Inseln überhaupt war. Doch das Ganze bringt auch ein Problem mit sich, wie der Tourismusminister, Melchor Camon erklärt. „Neue Märkte wie Russland haben wenig Platz auf der Insel“. Gut 95% aller russischen Touristen reisen derzeit nach Teneriffa. Seit mehreren Jahren hat Gran Canaria auch ein Auge auf diesen Markt geworfen, weil das Potenzial einfach enorm ist.

Dies liegt vor allem am „wirtschaftlichen Niveau der Besucher“, so Camon. Die durchschnittlichen Ausgaben der russischen Touristen lagen in Spanien im Jahr 2012 bei 1.543 Euro pro Kopf, das sind 48% mehr als der Gesamtdurchschnitt aller Touristen. Man braucht nur nach Teneriffa schauen, um das gesamte Potenzial dieser Touristengruppen zu erkennen. Im Jahr 2013 reisten 144.640 Touristen aus Russland auf die Nachbarinsel, das waren 57.477 mehr als noch im Jahr 2012, dies entspricht einer Steigerung von 65,94%.

Insgesamt besuchten 152.055 Touristen aus Russland die Kanarischen Inseln, 95% davon alleine Teneriffa. Nach Gran Canaria kamen im Jahr 2013 7.413 Touristen aus Russland, was 4.119 mehr sind als noch 2012, ein Plus von 125%.

Die Gäste aus Russland können auf Gran Canaria aber kaum beherbergt werden, viele der Gäste suchen nach Hotels der 4-Sterne-Kategorie, da kann Gran Canaria gerade einmal 28.299 Zimmer anbieten. Teneriffa hingegen bietet 52.136 Zimmer in dieser Kategorie an, also fast das doppelte.

Die Auslastung in dieser Kategorie liegt auf Gran Canaria im Januar 2014 bei 93,6% (2,5% mehr als beim durchschnittlichen Wert) und auf Teneriffa bei 92,8%. Wenn man also den russischen Markt weiter nach Gran Canaria locken möchte, muss sich hier etwas tun, sonst gibt es kaum eine Chance für Gran Canaria, von diesem Kuchen noch ein gutes Stück abzubekommen. – TF

Ähnliche Beiträge