Flüchtlingsboot mit 22 Insassen vor der Küste von Maspalomas entdeckt

Bild Info: Mal wieder kam ein Boot mit 22 Menschen nach Gran Canaria. Bild: Wikipedia

San Bartolomé – Am gestrigen Sonntagmorgen wurde etwa 7 Meilen südlich von Maspalomas ein Flüchtlingsboot von der Küstenwache gerettet, welches unter Motorversagen litt. Nach Angaben der Notrufzentrale 1-1-2 wurde das Boot in der Nacht um 1:05 Uhr entdeckt und die Rettungskräfte machten sich auf den Weg zur lokalisierten Stelle. Im Boot befanden sich insgesamt 22 Flüchtlinge, darunter 11 Maghrebiner (Menschen aus Marokko, Algerien und Tunesien werden so bezeichnet) und 11 Menschen aus dem Saharagebiet.

Unter den Maghrebinern befanden sich auch fünf Kinder, bei den Menschen aus dem Saharagebiet war ebenfalls ein Kind dabei sowie eine Frau.

Nachdem das Boot gesichert war, wurde es in den Hafen von Arguineguin gebracht, wo sich Mitarbeiter des Roten Kreuzes um die Menschen kümmerte, sie litten unter einer milden Hypothermie (Unterkühlung).

Die Guardia Civil brachte auf Anordnung des Gerichts in Las Palmas alle Flüchtlinge ins Auffanglager für Ausländer im Barranco Seco. – TF

Ähnliche Beiträge