II. internationale Tourismusforum beendet – Neue Medien werden immer wichtiger

Bild Info: Infos-GranCanaria.com

Maspalomas – Beim zweiten internationalen Tourismusforum in Maspalomas gab es viele Themen auf der Agenda. Darunter auch die Natürlichkeit von Gran Canaria, die sehr schützenswert ist. Der Umweltschutz sei genau so wichtig wie die traditionelle Küche und Handwerkskunst von Gran Canaria. Dies sei äußerst wichtig, so der Experte William Gartner, der als Professor für angewandte Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Minnesota tätig ist.

Ein schlechtes Beispiel sei Mallorca, hier hat man es versäumt sich um diese Dinge zu kümmern und nun ist die Inseln in vielen Dingen nur noch ein Strandurlaubsziel. Dies sollte auf Gran Canaria vermieden werden. Einzigartige Orte bieten den Touristen eine abwechslungsreiche Urlaubszeit und dies sei genau das, was 90% der Touristen eigentlich sucht so Gartner.

Ebenfalls 90% der Touristen suchen vorab nach Informationen im Internet über die Urlaubsregion. Dabei stoßen diese immer häufiger auf Seiten wie Tripadvisor oder Holidaycheck, beides Plattformen auf denen sich die Suchenden nach den Hotels und Orten im Urlaubsziel erkundigen.

Blogger und Tourismus-Journalisten sind sich dahingehend einig, dass man immer einen Blick auf diese Seiten haben sollte. Touristen suchen auch nach Informationen die nicht vom Betreiber gestellt werden, sondern nach Kleinigkeiten, die diese Seiten bieten, weil es sich um Erfahrungsberichte anderer Urlauber handelt.

Blogger und Tourismus-Journalisten sind sich bei umstrittenen All-Inklusive-Urlaub einig, die Insel Gran Canaria bietet so viel Platz, dass es für jeden Urlauber das passende Angebot geben kann, weitere Kommentare dazu gab es jedoch nicht.

Derweil scheinen Experten auch eine Einigkeit darin zu haben, dass die neuen Medien ein unabdingbares Verkaufsinstrument darstellen und sich der Tourismus auf den Kanarischen Inseln noch nicht schnell genug darauf eingestellt hat, besonders Hotels, Bars und Restaurants sind da teilweise noch weit hinterher. Dies muss angegangen werden, damit man bei der Recherche der Urlauber überhaupt wahrgenommen werden kann.

Eine kleine Überraschung gab es auch, die Autoviermieterfirma Esparent stellte das erste Elektroauto vor, das man als Mietwagen auf Gran Canaria nun auch bekommen kann. Der Renault ZOE ist derzeit das einzigste Fahrzeug in der Branche mit Elektroantrieb und kann im Büro in Puerto Mogán gemietet werden. – TF

Ähnliche Beiträge