Touristenzahlen schrammen an der 2 Millionen-Grenze vorbei, +12,3% im Februar 2014

Bild Info: Schöne Strände und gutes Wetter locken mehr und mehr Touristen auf die Inseln. Hier am Amadores Beach. Bild: Infos-GranCanaria.com/TF

Kanarische Inseln – Die Tourismuszahlen aus dem Monat Februar wurden vorgelegt. Es gab eine Steigerung an ausländischen Gästen von 12,3% gegenüber dem Vorjahresmonat. Insgesamt besuchten die Inseln 995.521 Menschen und damit ist man nur knapp unter dem Schwellenwert von 1 Million Touristen geblieben, dafür das der Februar auch nur 28 Tage hatte ein enorm guter Wert. Damit wird ein neuer historischer Datensatz in die Bücher geschrieben, denn in den ersten beiden Monaten des Jahres gab es noch nie fast 2 Millionen Touristen auf den Inseln.

Im Januar und Februar besuchten 1.999.721 Touristen die Kanarischen Inseln, ein Plus von 13,2% oder 233.316 Menschen, verglichen mit Januar und Februar 2013. Besonders die Quellenländer Portugal (+235,69%), Frankreich (+44,15%), Polen (+39,97%) und Italien (+25,57%) wurden hervorgehoben.

Teneriffa konnte im Februar ein Plus von 8,16% (27.714) Touristen, auf 367.179 Menschen erzielen. Gran Canaria brachte es auf ein Plus von 11,53% (32.429) Touristen, auf 313.776 Menschen. Lanzarote erreichte ein Plus von 23,58% (31.406) Touristen auf aktuell 164.600 Menschen. Fuerteventura konnte ebenfalls ein Plus von 13,97% (17.006) Touristen verbuchen, auf nun 138.780 Menschen. Selbst La Palma hat es geschafft ein Plus zu erzielen, hier konnte man 4,15% (446) Touristen mehr verbuchen als noch im Vorjahresmonat. – CK

Ähnliche Beiträge