Wetterwarnung: 1. Hitzewelle, Calima mit 37°C steht in den Startlöchern

Bild Info: Eine gelbe Warnstufe wurde für Montag bereits aktiviert. Bild: AEMET

Kanarische Inseln – Nach dem Sturm kommt die Hitze, nach Angaben des staatlichen Wetterdienstes AEMET flacht in der Nacht von Samstag auf Sonntag der starke Nordwind ab, ab diesem Zeitpunkt kann sich die Hitzefront, die aus der Sahara kommt, auf die Inseln ausbreiten. Aus diesem Grund hat AEMET die Warnstufe Gelb für hohe Temperaturen ab Montag offiziell ausgerufen.

Bereits ab Sonntag erwartet man Temperaturen von bis zu 37°C, in direkter Sonneneinstrahlung auch deutlich mehr. Der Wetterdienst rechnet damit, dass die hohen Temperaturen bis Freitag, den 16. Mai anhalten werden, man kann evtl. sogar damit rechnen, dass die Temperaturen noch höher ausfallen werden.

Bisher geht man davon aus, dass auf den westlichen Inseln Lanzarote und Fuerteventura sowie im südlichen Teil von Gran Canaria eine Temperaturspanne von 34°C bis 37°C in den kommenden Tagen die Normalität darstellt.

Die Temperaturen sind jedoch nicht das einzige „Problem“, denn die Hitzewelle aus der Sahara bringt auch eine gute Menge an Staub mit sich, als Calima. Dies bedeutet also viel Trinken und vor der Sonne schützen. – TF

Weitere Links zum Thema:
So übersteht man Hitzewellen auf Gran Canaria

Ähnliche Beiträge