Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross

Achten Sie auf die Sonnenstrahlung warnt das Gesundheitsministerium

Bild Info: Sonnenbrand ist etwas, das man direkt sieht (und fühlt) wenn man zu lange in der Sonne war, es gibt aber noch andere Risiken. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Das gute Wetter der letzten Tage und auch in den kommenden Tagen lässt das Gesundheitsministerium mit einem Hinweis aufwarten. Gerade diese Woche, wo die Sonne das erste mal in diesem Jahr so richtig lange und ausgiebig scheint sollten die Menschen vorsichtig sein. Wenn man täglich in die Sonne geht, sollte man eine Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 auftragen, besonders im Gesicht und an den Armen sowie Beinen, wenn diese nicht (mehr) durch Kleidung geschützt werden.

Der Mensch besitzt zwar eine eigene Abwehr gegen die Strahlung, diese sei aber zwischen dem 18. und 20. Lebensjahr soweit abgebaut, dass jeder Mensch etwa 50% der verträglichen Strahlung des gesamten Lebens bereits abbekommen hat, so heißt es in der Erklärung weiter.

Als negative Auswirkungen der Strahlung ist nicht nur der direkt sichtbare (und spürbare) Sonnenbrand ein Risiko, sondern auch Pigmentflecken oder ein geschwächtes Immunsystem. Die vorzeitige Alterung der Haut ist ebenfalls möglich. Augenkrankheiten und Hautkrebs sind dabei das schlimmste, was einem Menschen durch zu intensive Strahlung passieren kann.

Weiterhin weist das Gesundheitsministerium darauf hin, dass eine Sonnencreme lediglich einen Teil der Strahlung von der Haut abhält, ein anderer Teil wird diese trotzdem erreichen, daher rät man auch dazu Hüte oder Kappen zu tragen. Die Augen sollten mit einer Sonnenbrille geschützt werden.

Sonnenschirme hingegen sind kein effektiver Schutz gegen die Strahlung, ein wichtiger Hinweis, der bedeutet, dass man auch unter einem Schirm Sonnencreme auftragen sollte.

Zur Verwendung der Sonnencreme sagt das Ministerium, dass diese mindestens eine halbe Stunde vor betreten der Sonnen aufgetragen werden sollte, damit die Wirkung sich bis dahin entfalten kann. Kinder unter 3 Jahren hingegen sollten der Strahlung nicht ausgesetzt werden, auch nicht mit erhöhtem Lichtschutzfaktor, denn die eigenen Abwehrmechanismen sind zu schwach.

Egal wie man die Sonne genießen möchte, man sollte grundsätzlich vorsichtig dabei sein, besonders auf den Kanarischen Inseln, denn die Strahlenintensität ist hier besonders hoch. Schlne Osterwoche in der Sonne wünscht Infos-GranCanaria.com – TF

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare