Dunas Hotels verkauft vier Betriebe für 75 Millionen Euro

Bild Info: Auch das Dunas Mirador gehört zu den vier Hotels die verkauft werden. Bild: Hotelpartner

San Bartolomé de TirajanaVier der Dunas Hotels werden von der Familie Tadeo für rund 75 Millionen Euro an die Investorenfirma Hispania Activos Inmobiliarios SA verkauft. Dieser Schritt sorgt für finanzielle Stabilität der Hotelgruppe, die sich in einem Insolvenzverfahren befindet. Zudem sieht die Vereinbarung vor, dass rund 9 Millionen Euro in die vier Hotels investiert werden um diese zu renovieren.

Die vier Betroffenen Betriebe sind das Don Gregory (vier Sterne und 241 Zimmer), das Dunas Suites & Villa (vier Sterne und 301 Zimmer), das Duna Maspalomas (vier Sterne und 205 Zimmer) sowie das Dunas Mirador (drei Sterne und 436 Zimmer).

Die neuen Besitzer übernehmen ebenfalls die Hypothekenschulden, die sich auf den entsprechenden Immobilien befinden, der Deal ist noch unter Vorbehalt und bedarf der Zustimmung der Gläubiger, dies ist jedoch nur eine Formsache.

Trotz des Verkaufs der Familie Tadeo gibt es die Vereinbarung, dass diese die vier Hotels für die kommenden 40 Jahre weiter betreiben wird als Vermieter.

Der neue Besitzer die Hispania Activos Inmobiliarios SA ist ein finanzstarkes Unternehmen, welches in vielen Ketten in Spanien Hotels besitzt darunter auch mehrere auf den Kanarischen Inseln. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Dunas Hotels & Resorts leiten freiwillige Insolvenz ein, vom 01.07.2014

Ähnliche Beiträge