Dunas Hotels & Resorts leiten freiwillige Insolvenz ein

Bild Info: Die Dunas Gruppe hat die freiwillige Insolvenz eingeleitet. Bild: Logo Dunas Hotels & Resorts SL

Gran Canaria – Eine der bekanntesten Hotelgruppen von Gran Canaria hat den Weg in die freiwillige Insolvenz gesucht. Die Dunas Hotels & Resorts S.L. Hat am Montag vor dem zuständigen Gericht in Las Palmas den Antrag auf Insolvenz gestellt. Trotzt aller Bemühungen dies zu verhindern, blieb der Gruppe wohl keine andere Wahl, nach Unternehmensangaben hatte man in den letzten vier Jahren ein Wachstum von 30% erreicht und wollte nun neue Liquiditäten mit Krediten bei der Bank erreichen.

Überraschenderweise wurden die Anträge jedoch abgelehnt, obwohl der Businessplan enorm gute Aussichten hatte. Mit der Insolvenz soll sichergestellt werden, dass Kunden, Lieferanten und Gläubiger geschützt werden. Auch soll jeder einzelne Arbeitsplatz dadurch geschützt werden.

Das Unternehmen bestätigte zudem, dass es keine Ausfälle für Buchungen in den Hotels der Gruppe geben wird, also kann man sorglos seinen Urlaub antreten.

Die Insolvenz trifft in erster Linie die Banken, die nicht bereit waren, trotzt der guten Aussichten neue Mittel zur Überbrückung freizumachen. Um welche Summen es genau geht, wurde nicht bekannt gegeben.

Aktuell gehören zu der Dunas Gruppe 25 Unternehmen aus der Baubranche, dem Einzelhandel und dem Tourismus, die wichtigsten sind natürlich die Hotels. – TF

Ähnliche Beiträge