Ryanair weitet das Streckenangebot auf 111 Strecken zu den Kanaren aus

Bild Info: Die irische Billigfluglinie weitet das Streckenangebot zu den Kanarischen Inseln deutlich aus. Bild: Wikipedia

Kanarische Inseln – Die Billigfluglinie Ryanair wird im kommenden Winter 111 Strecken zu und von den Kanarischen Inseln betreiben, dies teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Man erwartet ein Passagieraufkommen von 4,7 Millionen Gästen in der Zeit. Insgesamt beschäftigt Ryanair auf den Kanarischen Inseln 4.700 Personen um den Service anbieten zu können.

Neue Routen werden sein Gran Canaria – Baden-Baden, Bologna, Köln und Krakau. Teneriffa – Berlin, Krakau, Sevilla, Shannon, Venedig und Wroclaw.

Im Rahmen des neuen Flugplans wird Fuerteventura mit insgesamt 18 Strecken bedient auf denen 37 Flüge pro Woche stattfinden, eine Steigerung von 10%. 700.000 Passagiere werden allein hier erwartet.

Gran Canaria ist mit 26 Strecken auf 63 Flügen pro Woche an die internationalen Flughäfen angebunden. Dies ist eine Steigerung von 24%, etwa 1 Million Gäste werden hier erwartet. Lanzarote bekommt mit 25 Routen und 67 wöchentlichen Flügen eine leichte Steigerung von 6%. Insgesamt erwartet man hier 1,3 Millionen Gäste.

Teneriffa Süd hat die mit Abstand meisten Strecken, insgesamt 40 und 111 Flüge pro Woche ein Plus von 29% und erwarteten 1,6 Millionen Gästen. Teneriffa Nord behält die beiden Strecken zwischen Madrid und Barcelona bei, hier finden 11 wöchentlich Flüge statt und 160.000 Passagiere können transportiert werden.

Aus den Zahlen lässt sich gut ablesen, dass es ab der kommenden Wintersaison wohl wieder starke Steigerungsraten im Tourismus auf den Kanarischen Inseln geben könnte. – TF

Weitere Links zum Thema:
Flug Preisvergleich hier starten

Ähnliche Beiträge