20,5 Millionen Euro für die Grünflächen an der Autobahn freigegeben

Bild Info: An den Mittelstreifen und an der Randbepflanzung kann man teilweise noch viel verbessern. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

Gran Canaria – Der Inselrat hat eine Summe von 20,5 Millionen Euro freigegeben für die Erhaltung und Verbesserung der Grünflächen am Straßennetz der Insel. Besonders für die Autobahn Richtung Süden soll dieses Geld zur Verfügung stehen aber auch teilweise für die nördlichen Bereiche. Wie das Geld genau investiert wird wurde noch nicht mitgeteilt, da es aber einiges an abgestorbenen Pflanzen auf der GC-1 gibt wird dort sicherlich vieles erneuert werden.

Zudem wurden 240.000 Euro für Infrastruktur-Arbeiten auf der GC-2 und der GC-60 freigegeben, auch die Cueva Pintada soll mit insgesamt 324.00 Euro zusätzlichen Geldmitteln aufgewertet werden.

Was auch immer wieder Thema war in den letzten Ratssitzungen ist der Wildwuchs an Werbetafeln auf der GC-1. IN der ersten Sitzung im Oktober sollen entsprechende Anträge überprüft werden einige der Tafeln beizubehalten, der Inselpräsident Antonio Morales betonte jedoch auch, dass die Grundfläche auf denen die Werbetafeln platziert sind entsprechende Genehmigungen für diese Werbeflächen vorweisen müssen, man kann also davon ausgehen das tatsächlich einige Tafeln über kurz oder lang verschwinden werden. – TF

Ähnliche Beiträge