Dertour

66-Jähriger Galizier wegen Wasserdiebstahl an seinem deutschen Nachbarn verhaftet

Bild Info: Die nationale Polizei entdeckte bei der Untersuchung das Rohr welches das Wasser ableitete. Bild: Archiv

Fataga – Nach einem Bericht der nationalen Polizei wurde ein 66-Jähriger Mann, der aus Galizien stammt und seit 3 Jahren in Fataga lebt, wegen Wasserdiebstahls an seinem deutschen Nachbarn verhaftet. Die Polizei begann die Ermittlungen am 1. September als der Beschwerdeführer bei der Polizei eine ungewöhnlich hohe Wasserrechnung anzeigte. Diese Betrug 737 Euro für die letzten drei Monate. Die Rechnungen zuvor belegten einen Durchschnittswert von 40 Euro im Monat.

Die Polizei untersuchte zunächst die Wasseruhr, aber diese stellte sich als Tadellos heraus. Anschließend wurde die Leitung untersucht um ggf. Leckstellen zu entdecken, dabei stieß man auf ein weiteres Rohr welches Wasser auf das Grundstück des Nachbarn abzapfte.

Aufgrund dieser Tatsache wurde der Nachbar anschließend verhaftet, er muss sich nun wegen Diebstahls vor Gericht verantworten. – TF

Ähnliche Beiträge