9 Personen in Las Palmas wegen Kinderpornografie verhaftet

Bild Info: Die nationale Polizei entdeckte die Gruppe durch die kontinuierliche Arbeit im Internet. Bild: Archiv

Las Palmas – Wie die nationale Polizei berichtet wurden in Las Palmas neun Personen wegen Kinderpornografie verhaftet. Diese neuen Personen haben über sogenannte Peer-to-Peer Netzwerke das Material ausgetauscht und weitergegeben. Entdeckt wurden die Personen durch die kontinuierliche Arbeit der Computerspezialisten der Polizei, die seit Jahresbeginn das Internet durchforsten. Nach einer gewissen Zeit der Beobachtung und Überprüfung wurde dann der Zugriff eingeleitet.

Bei den Hausdurchsuchungen in Las Palmas wurden insgesamt 42 Festplatten, 48 Speichersticks, neun Laptops und fünf Smartphones mit Kinderpornografie beschlagnahmt. Auf den Speichermedien befanden sich tausende von pornografischen Dateien die sogar sorgfältig katalogisiert waren.

Die Polizei versucht nun durch Sichtung der Dateien die Opfer zu ermitteln, die Täter müssen sich je nach Schwere der Schuld für Kinderprostitution, Erpressung von Minderjährigen und weitergabe von Kinderpornografie verantworten. – TF

Ähnliche Beiträge