Dertour

Bald wieder Supermond zu sehen, allerdings der größte seit fast 70 Jahren!

Bild Info: Ein Supermond strahlt um die 30% heller und ist etwa 14% größer (je nach genauer Entfernung zur Erde) als der "normale" Mond. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Sternengucker aufgepasst, wer am in der Nacht vom 14. auf den 15. November auf den Kanarischen Inseln ist sollte den Nachthimmel beobachten, denn es wird ein sogenannter „Supermond“ erwartet. Der nun anstehende Supermond ist in seiner Größe der größte seit 1948 und der nächste Supermond dieser Größenordnung tritt erst wieder im Jahr 2034 auf, dies gab die NASA bekannt. Der Vollmond beginnt am 14. November um 13:52 Uhr, da ist es noch hell, bedeutet aber auch das er in der Nacht recht gut zu sehen sein sollte, sofern das Wetter mitspielt.

Die Kanarischen Inseln eignen sich besonders für die Beobachtung des Nachthimmels, weil das unnatürliche Licht hier sehr gering ist, natürlich ist es innerhalb der Ballungszentren genau so „schlecht“ wie überall anders. Wenn man aber ein wenig außerhalb dieser Zentren ist (am besten in den Bergen) dann hat man meist ein unvergesslichen Blick in den Himmel.

Der nun anstehende Supermond soll in seiner Größe 14% mehr betragen als der Durchschnitt und etwa 30% heller scheinen. Die Entfernung des Mondes zur Erde beträgt dann nur noch 356.523 Kilometer ab einer Entfernung von weniger als 367.607 Kilometern spricht man von einem Supermond, den gab es auch im vergangenen Jahr und wird es auch im kommenden Dezember nochmals geben, jedoch nicht in der Größe und Intensität wie der nun kommende.

Ähnliche Beiträge