Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseGesellschaftNews

Neue Hinweise zum Verschwinden von Yeremi Vargas führen zu einem Nachbarn in Haft

Gran Canaria – Es gibt anscheinend eine heiße Spur zum Verschwinden von Yeremi Vargas, der am 10. März 2007 in Vecindario vom Spielen nicht wieder nach Hause gekommen ist. Zum Jahresanfang machte die Guardia Civil eine Information zugänglich, die zu weitere Hinweisen führte, es wurde ein Renault 5 in weiß gesucht bzw. der damalige Besitzer des Fahrzeuges, von insgesamt 60 Anrufern in kurzer Zeit waren wohl 11 Aufschlussreiche Hinweise.

Nun wurde mitgeteilt das möglicherweise der ehemalige Nachbar Antonio Ojeda, der auch Juan el Rubio genannt wird, für das Verschwinden von Yeremi verantwortlich ist. Derzeit befindet sich el Rubio in eine Gefängnis in Algericas (Cadíz) wegen einem anderen Verbrechen von Kindesentführung und Mord.

Ob el Rubio tatsächlich auch für das Verschwinden von Yeremi verantwortlich ist, ist noch unklar. Die Polizei sichtet nun auch nochmals alle alten Unterlagen und Videoaufzeichnungen, denn el Rubio gab auch Interviews bei Antena 3 nach dem Verschwinden von Yeremi, die nun mit einem anderen Blickwinkel betrachtet werden können.

Allerdings sind diese neuen Hinweise auch ein Anzeichen dafür das der kleine Yeremi (damals 7 Jahre alt) tot sein könnte. Die Ermittlungen dauern noch an. – TF

Ähnliche Beiträge

Coronavirus Statistik Kanaren: Zahl der aktiv Infizierten sinkt ebenfalls weiter

admin

CanaryFlash wird von Just-Eat gekauft – Größter Anbieter für Bringdienste auf den Kanaren entsteht

admin

Der Strand von Tauro in Mogán darf ab morgen wieder genutzt werden!

admin