Seilbahn in Las Palmas ist wohl schon vom Tisch

Bild Info: Vom Hafen hinauf zum Gipfel der Isleta mit einer Seilbahn, das Projekt scheint schon Geschichte zu sein. Bild: Screenshot Television Canaria

Las Palmas – Das Seilbahn-Projekt, welches den Hafen von Las Palmas mit dem Gipfel El Vigia auf der Isleta verbinden soll scheint ebenfalls nicht realisierbar zu sein. Wie nun berichtet wurde gibt das Verteidigungsministerium nicht seine Zustimmung für den Bau der Strecke, da man das Gebiet des Militärstützpunktes überqueren müsste. Ob es eine Alternative gibt ist ungewiss, wohl aber eher nicht.

Es ist nicht das erste mal das ein Seilbahn-Projekt auf Gran Canaria scheitert, bereits zwei Versuche in den letzten 6 Jahren hat es gegeben, zum einen die Verbindung zwischen Tejeda und dem Roque Nublo und zum anderen die Verbindung zwischen dem Guayedra Strand und dem Faneque Gipfel in Agaete.

Alle drei Projekte haben zudem eine Gemeinsamkeit an der die ersten beiden gescheitert sind, alle beziehen Gebiete mit ein die als Umweltschutzzone deklariert sind.

Bedeutet also, selbst wenn man sich doch noch irgendwie mit dem Verteidigungsministerium einigen könnte, dann gibt es noch eine Hürde die besonders schwer zu überwinden ist. Träumen darf man ja… – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Neues Seilbahnprojekt in Las Palmas soll den Hafen mit der Isleta verbinden, vom 07.08.2016

Ähnliche Beiträge