Dertour

Stauseen auf Gran Canaria sammelten 1,4 Mio Kubikmeter Wasser durch den Regen

Bild Info: Der Presa Soria hat allerdings kaum Wasser abbekommen, im Süden liegt der Wasserstand der Stuaseen bei ca. 31%. Bild: Wikipedia

Gran Canaria – Die Stauseen auf Gran Canaria haben durch das winterliche und verregnete Wochenende eine Masse von 1,4 Millionen Kubikmetern Wasser aufgenommen. Am meisten Wasser wurde in der Gemeinde Las Aldea angesammelt, hier allein waren es bis dato mehr als 1 Million Kubikmeter. Allerdings haben die Stauseen im südlichen Teil der Inseln kaum Wasser abbekommen und sind noch immer recht leer, insgesamt umfassen die acht Stauseen 3,3 Millionen Kubikmeter und erreichen damit 31% des maximalen Volumens.

Die Bauern sind nun erstmal wieder glücklicher, denn es war ach wichtig, dass der Boden einmal selbst durchgeweicht wird, zumal das Regenwasser eine bessere Zusammensetzung für den Boden hat als das Gießwasser was man sonst aus der Leitung holt.

Ob und wieviel Wasser sich noch durch die Schneeschmelze ansammeln wird ist noch nicht klar. – TF

Ähnliche Beiträge