Dertour

Brennender Düngemittelfrachter “Cheshire” treibt weiter ab – Feuer noch nicht gelöscht

Bild Info: Die "Cheshire" treibt weiter ab und befindet sich derzeit etwa 110 Seemeilen südlich von Gran Canaria. Bild: Screenshot Canarias7

Gran Canaria – Der brennende Düngemittel-Frachter „Cheshire“ vor der Küste von Gran Canaria brennt noch immer, befindet sich aber nicht mehr in spanischem Gewässer. Nach aktuellen Informationen haben die Experten der Firma Resolve Marine aus den Niederlanden noch nicht damit begonnen eine Löschaktion durchzuführen. Das Unternehmen wurde von der Reederei Bibby Line Limited damit beauftragt den Frachter zu retten. Der Brand ist unterdessen immer noch am Werke.

Allerdings treibt das Schiff weiter und weiter weg von Gran Canaria, nach derzeitigem Stand befindet sich der Frachter rund 110 Seemeilen südlich von Gran Canaria. Das Abtreiben des Schiffes ist auch ein Grund dafür warum die Experten noch nicht mit der Arbeit beginnen konnten, der Weg ist einfach mehr als doppelt so weit wie bisher.

Ein Aktionsplan steht derzeit noch nicht, der Rauch, der aus dem Schiff austritt, ist toxisch, was die Arbeiten zudem erschweren wird.

Der Frachter befindet sich damit nun auch in internationalen Gewässern und treibt weiter unkontrolliert ab. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Düngemittel-Transporter brennt etwa 45 Seemeilen vor der Küste von Gran Canaria, vom 17.08.2017

Ähnliche Beiträge