GC-605, die Straße zu den Stauseen Chira und Las Niñas ist für Ausbesserungsarbeiten gesperrt

Bild Info: Sowohl Einwohner als auch Urlauber besuchen die Stauseen Chira und Las Niñas regelmäßig. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

Gran Canaria – Das Cabildo von Gran Canaria hat damit begonnen die Straße GC-605 zu verbessern, es handelt sich um die Straße die zu dem Stauseen Chira und Las Niñas führt. Ab dem morgigen Mittwoch wird die Straße für ca. einen Monat gesperrt sein, eine Zufahrt zum Las Niñas ist dann nur über Mogán möglich.

Die Verbesserung der GC-605 wird schon länger gefordert, nun ist es also endlich soweit. Zunächst wird eine neue Sicherheitsmauer entstehen und dann ggf. auch die Straße selbst ausgebessert.

Der zuständige Minister für öffentliche Arbeiten des Cabildo Gran Canaria, Ángel Victor Torres sprach von einer „sehr positiven Arbeit“, da dies sowohl für Touristen und Einwohner eine deutliche Verbesserung mit sich bringen wird, wenn man die beiden Stauseen besuchen will. – TF

Ähnliche Beiträge