Dertour

580.000 € für die Sanierung von 27 Spielplätzen stehen bereit

Bild Info: Ein gut gepflegte SPielplatz in San Bartolomé de Tirajana, das soll nun Standard werden. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

San Bartolomé de Tirajana – Die Gemeinde im Süden von Gran Canaria hat einen umfassenden Sanierungsplan für insgesamt 27 Spielplätze verabschiedet, dafür steht ein Budget in Höhe von 580.000 Euro bereit. Diese Aktion gehört mit zum Rehabilitationsplan für städtische Einrichtungen im Freien, der von der Gemeinde im Rahmen der territorialen Planung und Umweltpolitik für diese Legislaturperiode entworfen wurde. Insgesamt sollen die Arbeiten binnen zwei Monaten abgeschlossen sein.

Besonders die Bodenbeläge auf den Spielplätzen sollen ausgebessert werden, teilweise auch Umzäunungen und Spielelemente wie Rutschen und Schaukeln, dabei würden dann auch gleich die neusten technischen Anforderungen an die Spielgeräte berücksichtigt, die von der EU nach einer neuen Vorgabe jeder Spielplatz innerhalb der Union vorweisen muss.

Seit dem letzten Mittwoch, dem 14. November, befindet sich dieser Auftrag in der Ausschreibung der Gemeinde. Es handelt sich um ein dringendes Verfahren, um die akuten Probleme, die es auf den Spielplätzen innerhalb der Gemeinde gibt schnell zu beseitigen.

Insgesamt wird der Plan zur Erneuerung in vier Teile aufgesplittet, in jedem der vier Teile befinden sich verschiedene Spielplätze innerhalb der Gemeinde. Zunächst seien die niedrigeren Bergregionen an der Reihe, anschließend die Zonen im touristischen Gebiet rund um Maspalomas, danach geht es an der Küste weite, hier besonders in Castillo del Romeral. Der vierte Teil umfasst die am abgelegensten Spielplätze in den oberen Bergregionen. – TF

Ähnliche Beiträge