Endlich! 1,8 Millionen € für Haus der Kultur in Mogán freigegeben – Seit 2002 wartet man darauf

Bild Info: Isaac Castellano (links) und Onalia Bueno (rechts) unterzeichnen die Vereinbarung zum Haus der Kultur in Mogán. Bild: Regierung Kanarische Inseln

Mogán – Seit dem Jahr 2002 wartet die Gemeinde Mogán darauf, dass die Kanarischen Inseln einen Förderbeitrag für das Kulturhaus freigibt, nun war es endlich soweit. Der zuständige Minister für Tourismus der Kanarischen Inseln, Isaac Castellano und die Bürgermeisterin von Mogán, Onalia Bueno unterzeichneten die Vereinbarung über eine Summe in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Das Kulturhaus in Mogán soll mit dem Geld endlich fertiggestellt werden und damit das Ziel der Regierung der Kanaren verfolgen „in allen Ecken der Inseln die Kulturangebote auszuweiten“, so der Minister.

Er fügte auch hinzu, dass „dieses Haus der Kultur eine ausgezeichnete Gelegenheit ist, den Kultursektor in Mogán anzukurbeln“. Die Bürgermeisterin bedankte sich beim Minister und erfreut sich daran, dass endlich im historischen Zentrum von Mogán ein kulturelles Angebot geschaffen werden kann. Dies „verleiht der Gemeinde einen zusätzlichen Wert“ sagte Sie.

Das Kulturhaus in Mogán soll als Kernstück einen Theaterraum bekommen, welcher die Entwicklung dieser Tätigkeit innerhalb der Gemeinde stärken soll. Zudem profitieren die ortsansässige Musikschule sowie Tanzschule von dem neuen Kulturhaus. An beiden Schulen sind derzeit rund 600 Schüler eingeschrieben.

Die Grundfundamente des Kulturhauses wurden von 16 Jahren auf dem Platz Sarmiento y Coto errichtet und haben eine Grundfläche von 1.923 Quadratmeter, etwa 30% des Baus sind erst fertiggestellt. Das Gebäude soll in drei autonome teile aufgeteilt werden, damit es von drei verschiedenen Einrichtungen gleichzeitig genutzt werden kann. Ein Aufführungsraum soll eine Kapazität von 191 Personen aufnehmen können, so können die Theaterstücke auch gleich im Haus der Kultur aufgeführt werden.

Insgesamt soll es dann noch 18 Monate dauern, bis das gesamte Projekt abgeschlossen ist, die genannte Summe von rund 1,8 Millionen Euro wird durch 300.000 Euro ergänzt die aus der Gemeindekasse von Mogán selbst kommen. Die Zahlungen der kanarischen Regierung werden auf drei Jahre aufgeteilt, in diesem Jahr gibt es noch rund 59.000 Euro, im kommenden Jahr werden rund 713.800 Euro gezahlt und der Rest kommt dann im Jahr 2020, dann soll das Haus der Kultur auf fertig sein. – TF

Ähnliche Beiträge