Senkung der Steuerlast bei Selbstständigen und IVA sowie mehr Geld für Bildung in Planung

Bild Info: Pablo Iglesias (PODEMOS) links und Pedro Sanchez (PSOE) rechts haben wohl viel Einigkeit im Gespräch erfahren. Bild: Screenshot Televison Canaria

Spanien – Bei einem Treffen zwischen dem Parteichef von Podemos, Pablo Iglesias und dem Ministerpräsidenten der PSOE, Pedro Sanchez gab es wohl einen großen gemeinsamen Konsens. Iglesias bestätigte nach dem zweistündigen Treffen, dass er mit dem Ministerpräsidenten einer Meinung sei, was die Reduzierung der Steuerlast für Selbstständige sowie die Reduzierung von Steuern (IVA) auf notwendige Produkte (Waschmittel, Pflegeprodukte etc.) betrifft.

Im Palacio de la Moncloa trafen sich die beiden und sprachen über mögliche Veränderungen des allgemeinen Staatshaushaltes für 2019, letztendlich geht es um Mehrausgaben für den Staat. Pedro Sanchez möchte mehr Geld für die Menschen ausgeben und diesen mehr unter die Arme greifen, wenn irgendwie möglich.

Auch bei Bildungsfragen habe man sich wohl geeinigt. Das Verhältnis zwischen Schülern und Menge an Klassenzimmern soll reduziert werden, zudem sollen die Gebühren runter gefahren werden sowie Stipendien erhöht werden, die dann im Zusammenhang mit dem Einkommen gebracht werden sollen, so funktioniert dies in Deutschland ja auch.

Pablo Iglsias ist zuversichtlich, dass man sich im Oktober auf eine gemeinsame Strategie festgelegt haben wird und dann den Staatshaushalt für 2019 entsprechend anpassen wird. Genaue Zahlen schweben allerdings noch nicht im Raum. – TF

Ähnliche Beiträge