Dertour

FITUR – FTI will neue Hotelmarke vorstellen, Lopesan mal wieder allein und mehr Flüge für die Kanaren

Bild Info: Ein erster Blick in die neue Marke der FTI-Gruppe... Bild: SCreenshot MaspalomasAhora

Kanarische Inseln – Die FITUR in Madrid (17.-21. Januar 2018) steht vor der Tür und einige Infos sind bereits bekannt. So wird Lopesan natürlich wieder einen eigenen Stand in Madrid unterhalten, bereits zum 10. mal in Folge. Der Stadt wird in der Nähe des Standes der Kanarischen Inseln platziert sein. Er soll in diesem Jahr aber besonders das neue Hotel in der Dominikanischen Republik bewerben, welches Lopesan derzeit baut. Dafür seien wohl schon 80 Treffen mit Vertreten aus dem Tourismus vereinbart. Allerdings will Lopesan seine neuen Marken Abora und Corallium auch weiter stärken, die sind auch auf den Kanarischen Inseln vertreten.

Die FTI-Gruppe aus Deutschland hat angekündigt eine neue Hotelmarke zu präsentieren, diese Marke soll stärker am Markt gefördert werden und wird am 18. Januar präsentiert. Die Marke Labranda Hotels & Resorts gehört ja auch zur FTI-Gruppe und wird seit einiger Zeit stark am Markt beworben, davon stehen alleine 25 Stück auf den Kanarischen Inseln: Fuerteventura (13), Gran Canaria (5), Lanzarote (4) und Teneriffa (3) sind die Inseln mit den Labranda Hotels & Resorts.

Das Tourismusministerium der Kanarischen Inseln deutet an, dass man versuchen will die Konnektivität der Flugverbindungen auf die Kanaren zu stärken. Nachdem im vergangenen Jahr gleich mehrere Fluggesellschaften Insolvenz angemeldet hatten, sei dies auch dringen nötig. Es gibt in dieser Wintersaison 2,6% weniger Sitzplätze alleine dadurch, allerdings ist die Wachstumsrate an Fluggästen im zweistelligen Prozentwert, so das Ministerium. Also durchaus ein nachvollziehbares Ziel.

Lassen wir uns einmal überraschen, welche Neuigkeiten die FITUR mit sich bring. – TF

Ähnliche Beiträge