GC-1 zwischen Pasito Blanco und Arguineguin ab Montag vollgesperrt

Bild Info: Der Bereich der GC-1 der ab Montag den 15. Oktiber komplett erneuert wird ist dann voll gesperrt. Bild: Screenshot GoogleMaps, erweitert by Infos-GranCanaria.com

Mogán – Ab dem kommenden Montag (15. Oktober 2018) beginnen zwischen Pasito Blanco und Arguineguin Straßenarbeiten auf der Autobahn GC-1. Dies teilte der zuständige Minister für öffentliche Arbeiten des Cabildo de Gran Canaria, Ángel Víctor Torres nun mit. Zunächst finden die Arbeiten in Fahrtrichtung Süden statt und danach wird in Fahrtrichtung Norden gearbeitet. Vorgesehen ist das tägliche Arbeitszeitfenster zwischen 9 ihr am Morgen und 19 Uhr am Abend, es muss also mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden!

Die Arbeiten sind ein Teil der Sanierung des Verkehrsnetzes der Insel Gran Canaria und werden vom Cabildo bezahlt, in diesem Jahr insgesamt rund 7 Millionen Euro.

Die nun benannte Strecke soll einen Bauabschnitt von rund 6 Kilometern haben, dieser hat sich in den letzten Jahren immer weiter verschlechtert, sodass hier nun die erforderlichen Arbeiten unausweichlich sind. Insgesamt sollen die Arbeiten 12 Tage beanspruchen, die Fahrtrichtung nach Süden ist zwischen dem 15. und 19. Oktober gesperrt und zwischen dem 22. und 26. Oktober ist die Fahrtrichtung Las Palmas gesperrt.

In der betroffenen Zeit muss man die Küstenstraße GC-500 als alternative Route nutzen. Man entschuldigt sich bei Anwohnern und Touristen für die Unannehmlichkeiten, aber diese Maßnahmen sind dringend erforderlich. – TF

Ähnliche Beiträge