UPDATE zu Hurrikan Leslie: Nur der äußerste Westen der Kanaren derzeit gefärdet

Bild Info: Aktuelle Berechnungen des nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami gehen davon aus, dass Leslie von Nord wieder nach Südwest abziehen wird. Bild: Nationales Hurrikan Zentrum Miami (USA)

Kanarische Inseln – Jeden Tag ist Hurrikan Leslie derzeit in den Nachrichten, denn jeden Tag gibt es neue Informationen und Berechnungen der Experten aus Miami. Aktuell scheint es so zu sein, als würde der Hurrikan, die Kanarischen Inseln nur im äußersten Westen streifen und dann wieder stark nach Südwesten abdrehen. Der Sturm ist seit dem späten September bisher ziellos auf dem Atlantik unterwegs, es gibt schon Hurrikans mit späteren Buchstaben im Alphabet, die in den USA eingeschlagen sind.

Das Leslie allerdings noch so weit draußen auf dem Atlantik kreist, ist eine definitive Aussage wohl immer noch nicht möglich, dies sagte jetzt Rubén del Campo, der Sprecher von AEMET auf den Kanarischen Inseln.

Das nationale Hurrikan-Zentrum in den USA hat jeden Sturm im Atlantik und Pazifik im Blick, so natürlich auch Leslie und dieser macht es den Experten derzeit wirklich nicht einfach, wir müssen einfach abwarten, wie sich der Sturm weiter bewegen wird, seine Basis Geschwindigkeit (also die mit der er sich fortbewegt) liegt derzeit bei nur 15 Kilometer pro Stunde, also mehr als deutlich weniger als die Winde, die er verursacht. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Leslie wird Hurrikan – Auftreffen auf die Kanaren wieder möglich, vom 10.10.2018
Tropensturm Leslie wird die Kanarischen Inseln nördlich passieren und nicht treffen!, vom 09.10.2018
Wettermodelle: Tropensturm Leslie könnte am Donnerstag oder Freitag die Kanaren doch treffen, vom 07.10.2016

Weitere Links zum Thema:
Geschichte: Tropensturm Delta & Hurrikan auf den Kanarischen Inseln möglich?

Ähnliche Beiträge