Dertour

Küstenwache rettet 152 Flüchtlinge von Boot vor Gran Canaria

Bild Info: Die Küstenwache sucht noch ein weiteres kleineres Schlauchboot. Bild: Wikipedia/Outisnn

Gran Canaria – Die Küstenwache hat rund 200 Seemeilen vor der südlichen Küste von Gran Canaria ein Boot mit Flüchtlingen abgefangen. An Board befanden sich nach Angaben der Rettungskräfte 152 Personen, darunter drei Frauen und drei Kinder. Laut weiteren Angaben wurde das Boot gestern Morgen um 11:20 Uhr Ortszeit entdeckt, es soll heute Morgen im Hafen von Arguineguin andocken. Laut weiteren Informationen seinen alle Flüchtlinge bei „guter Gesundheit“.

Die Agentur Europa Press berichtet davon, dass auch ein weiteres Boot gesucht werde in dem sich weitere 20 Personen befinden sollen. Es soll sich um ein Schlauchboot handel und am vergangenen Samstag von Cabo Bojador aus Richtung Kanarischen Inseln in See gestochen sein.

Bisher gab es in diesem Jahr 80 Flüchtlinge, die per Boot die Kanarischen Inseln erreicht haben, mit dem aktuellen Boot hat sich die Zahl mehr als verdoppelt. – TF

Ähnliche Beiträge